Die Auswahl der Treppe – eine Entscheidung, die Sie für Jahre begleitet

Die Auswahl der Treppe – eine Entscheidung, die Sie für Jahre begleitet

Wenn Zimmer noch relativ häufig renoviert werden und auch Trends die Entscheidungen teilweise beeinflussen, dann gibt es doch im Heim ein beständiges Element, das nicht häufig verändert wird – es handelt sich um die Treppe.

Die Materialauswahl ist groß

Wenn auch die Form der Treppe im Allgemeinen von den Möglichkeiten und der Raumplanung zwischen den Stockwerken bestimmt werden, dann ist die Auswahl bezüglich des Materials dennoch größer. Holz ist zweifelsohne eine der populärsten, ausgewählten Materialien, es eignet sich für nahezu jedes Interieur, es kann gefärbt werden, sollten Sie das Erscheinungsbild verändern wollen, und es ist auch am günstigsten. Allerdings ist Holz kein Material für die Ewigkeit und seine Abnutzung erfolgt am schnellsten.

Bei der Anfertigung von Treppen ist Glas ein anderes populäres Material. Dieses moderne Material macht das Interieur wohl viel luxuriöser, doch von der praktischen Seite her besteht bei einer gläsernen Treppe eine gewisse Bruchgefahr und sie ist nur schwer zu säubern. Besonders in dem Fall, dass es kleine Kinder in der Familie gibt, die dazu neigen, alles anzufassen.

Treppen werden auch aus Metall gefertigt und eine Metalltreppe ist eine gute Wahl, sofern Sie über wenig Platz verfügen. Beispielsweise können Sie Metalltreppen häufig als Wendeltreppen sehen.

Beton ist auch eine populäre Wahl, die besonders oft in Mehrfamilienhäusern anzutreffen ist. Beton ist ein dankbares Material, das nach Wunsch geformt werden kann und das sehr widerstandsfähig ist, doch oftmals ist sein Aussehen visuell eher etwas langweilig.

Zeitlose Treppe aus Natursteinen

Zum Treppenbau wird auch Stein verwendet, vor allem Marmor, Kalkstein und Granit. Marmor verleiht jedem Heim einen zeitlosen Luxus und einerlei aus welchem Naturstein die Treppe ist, erfreut sie auch zukünftige Generationen. Steinerne Stufen sind allem gegenüber sehr widerstandsfähig, was eine Treppe erdulden muss, und sie können harmonisierend mit einer Küchenoberfläche und Fensterbrettern aus demselben Stein zu einen blickfangenden Element der Innengestaltung werden.
Einer der wichtigsten Pluspunkte für Naturstein besteht darin, dass sich Stein nicht abnutzt und auch keine besondere Pflege braucht, es genügen gewöhnliches Fegen und Abwaschen.
Sollte es in der Familie Kinder geben, die es lieben, die Treppe herauf und herunter zu laufen, dann ist Naturstein im Vergleich mit einer Kacheloberfläche leiser und der Lärm der Laufschritte stört keine anderen Familienmitglieder. Auch knarrende Treppen können im Fall von Naturstein vergessen werden.

Aus der Perspektive der Sicherheit ist Naturstein feuerfest. Gerade im Notfall sind Treppen der wichtigste Verbindungsweg zwischen den Stockwerken.

Naturstein wurde durch Zeitalter hindurch zum Treppenbau verwendet und dieser Trend setzt sich fort. Den Stein seiner Wahl findet unter den Natursteinen sowohl der Anhänger zeitloser Klassik als auch der Besitzer eines moderneren Interieurs und im Fall von Naturstein können Sie unter vielen verschiedenen Mustern auswählen oder stattdessen spannende Kombinationen erschaffen.

Spannende, naturnahe Töne

Eine der auffallendsten Farben, die in einem Raum mit hellen Wänden Aufmerksamkeit erregt, ist Grün. Verde Guatemala Marmor und Verde Savana Granit sind eine mutige Auswahl für Treppenstufen, die an grünen Wald oder grünblaues Meer erinnern. Etwas Tiefdunkles, Perlenartiges bietet Emerald Pearl Granit, ihn verschönern Flecken von grüngolden bis blau, diese verleihen dem Stein Tiefe. Verde Bahia durchziehen aber vor einem grünen Hintergrund hellere grüne und nahezu gelbe Linien.
Rötliche Töne und Muster mit einem klassischeren Aussehen bietet aber beispielsweise Balmoral Red.

Schwarz wie die Nacht oder eine stahlgraue Granittreppe

Einen besonders luxuriösen Eindruck hinterlassen nachtschwarze Treppenstufen, Fensterbänke und Kaminfassaden aus dem Granit Nero Assoluto. Schwarzer Granit passt sehr gut zu einem minimalistischen und modernen Interieur und schafft einen spannenden Akzent einerlei mit welchen Möbeln und welchem Einrichtungsstil. Auch Blue Pearl und Steel Grey – grauer Granit – ist weiterhin in Mode. Besonders gut passt eine Treppe aus grauem Granit in eine Studiowohnung im industriellen Stil mit hohen Decken, die ihre Inspiration von Lager- und Fabrikgebäuden bezogen hat und in der unbearbeitete Beton- und Ziegelsteinflächen dominieren.

Eine Kalksteintreppe

Bei Marmor und Granit handelt es sich sehr wohl um seit Jahrtausenden bekannte Materialien, doch in kleineren Räumen kann eine aus dem weißen Marmor Bianco Carrara C angefertigte Treppe etwas zu prätentiös wirken. Hier sind die Kalksteinsorten Jura Grey und Dietfurt Grey gute Alternativen, das unter Einfluss der Naturkräfte herausgebildete Muster ist schön, doch gleichzeitig ist dieser Kalkstein auch einiges zurückhaltender als Marmor.

Die Bestellung einer Treppe ist in der Regel äußerst kostspielig, umso mehr erscheint als wichtig, dass es bei der Auswahl der Treppe für das Heim gleich beim ersten Mal gut klappt. Diese Entscheidung begleitet Sie für lange Jahre oder sogar Jahrzehnte. Betrachten Sie die Steinmaterialien, berechnen Sie den Preis der Steindetails und erfragen Sie unser Angebot!