Noble Carrara mit einem Marmormuster in der Küche einer neu gebauten Eigentumswohnung

Noble Carrara mit einem Marmormuster in der Küche einer neu gebauten Eigentumswohnung

Wir waren zu Besuch bei der 23-jährigen Erica, die sich zusammen mit ihrem Partner Sven ihr erstes Heim gekauft hat. In der Küche der jungen Leute betonen die hellen Wände die Frische und die Schönheit des Kunststeins, der das feine Muster von Marmor imitiert. Naturholz und eine solide schwarze Küchentechnik bieten einen Kontrast zur Helligkeit des Quarzsteins Noble Carrara.

Zu Gast bei Erica: eine moderne Küche junger Leute in einem neuen Mehrfamilienhaus

Wir haben uns erkundigt, wie der Weg zum neuen Heim verlief und wie die jungen Leute mit ihrem neuen Zuhause und der Küche zufrieden sind.

Sie haben das erste Mal Ihr eigenes Heim gekauft. Wie hat der Prozess bei Ihnen ausgesehen?

Ich habe mit Sven tatsächlich schon seit vier Jahren zusammengelebt, wir haben uns an der Universität getroffen. Früher haben wir eine Wohnung gemietet, aber in einem Moment haben wir gedacht, vielleicht lohnt es sich, ein wirklich eigenes Nest zu besorgen. Bei einer Sache waren wir uns von Anfang an sicher, dass wir eine Wohnung in einem neuen Haus kaufen – wir führen ein ziemlich schnelles Leben und keiner von uns ist besonders gut im Renovieren.

Am meisten Stress bereiteten uns die Zusammenarbeit mit der Bank und den Baufirmen, danach wurde es deutlich einfacher. Von uns beiden bin ich romantischer. Natürlich habe ich schon dann von Gardinen geträumt, die bis zum Boden reichen, von Vasen und einem Sofa, als nur vier Wände standen und der Fußboden fertig war, aber Sven hat mich glücklicherweise auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Die teuerste und zeitraubendste Unternehmung in der Wohnung war zweifelsohne die Küche – ohne sie will man ja nicht einziehen. Als die Küche fertig war, ging der Rest bereits leichter!

Was war bei dieser Küche denn so schwierig und wie wurde alles gelöst?

Die Auswahl von Küchenmöbeln selbst war nicht sehr kompliziert. Wir hatten den festen Wunsch, mit Holz Wärme ins Heim zu bringen. Ein neues, modernes Haus und das Leben in der Stadt sind wohl recht schön, aber in der Seele bin ich ein wenig ein Kind der Natur …

Wir wollten auch, dass es Regale anstelle der oberen Schränke gibt, denn wir versuchen, möglichst minimalistisch zu leben, so dass die Schränke nicht voller Kram sind, sondern dass wir Zuhause nur die Sachen haben, die wir wirklich benötigen.

Wir haben aber sehr wohl einige Trends berücksichtigt, die uns in den sozialen Medien und in Zeitschriften zur Einrichtung aufgefallen sind. Zum Beispiel haben wir ein Spülbecken mit Installation von unten ausgewählt, was gerade in Mode ist, und das Becken selbst aus Edelstahl, das mit den massiven Schrank- und Schubladengriffen harmonisiert.


Die Armatur, die in den Stein der Arbeitsoberfläche integrierte Herdplatte und die Dunstabzugshaube von Bosch erhielten eine schwarze Farbe, einen Ofen haben wir nicht – wir sahen keine Notwenigkeit dafür. Die Mikrowelle haben wir im Schrank versteckt und als Geschirrspülmaschine haben wir ein kleineres Modell ausgewählt. In der letzten Wohnung gab es eine große Maschine und es hat immer einige Zeit gedauert, bis sie voll wurde. Bei dem kleineren Modell musst du kein schmutziges Geschirr sammeln, wenn etwas drin ist, sofort anschalten und alles ist in Ordnung! Strom und Wasser werden wenig verbraucht und falls es weniger Geschirr gibt, bleibt die Diskussion darüber aus, wer die Maschine leerräumen soll. Auf die Dunstabzugshaube sind wir sehr stolz, sie sieht so gut und solide aus, gleichzeitig ist sie leistungsstark und verhältnismäßig leise.

An dieser Stelle fing das Geld an, uns langsam auszugehen, und die Arbeitsoberfläche sollte aus Laminat sein. Als Svens Eltern das gehört haben, haben sie gesagt, dass sie uns die Arbeitsfläche als Geschenk bestellen – nun, uns hat das natürlich gut gepasst! Sie hatten sich selbst gerade eine Arbeitsoberfläche von Granitop bestellt und so sind wir auf diesen Quarzstein gekommen.

Wie verlief die Auswahl der Oberfläche?

Obwohl wir sie als Geschenk erhielten, wollten wir nicht, dass die Rechnung zu hoch wird. Da wir eine L-förmige Eckküche haben, stellte ich mir sofort vor, dass eine steinerne Arbeitsfläche ein ganzes Vermögen kostet. Umso mehr, als dass wir eine Arbeitsoberfläche ohne Fixierungsstellen wollten, aus einem Stück hergestellt.

Glücklicherweise gab es auf der Webseite von Granitop diesen Rechner, mit dem man den Preis des Steins für die Oberfläche berechnen kann. Dabei wunderte ich mich, was in meinem Kopf passiert war, als ich Laminat erwägt hatte – Quarzstein ist nämlich gar nicht so teuer!

Der Stein unserer Wahl wurde Noble Carrara mit Marmormuster. Die weiße Farbe kann einen zuerst erschrecken, aber Quarzstein ist sehr widerstandsfähig und leicht zu säubern, also haben wir ihn ausgewählt!

Da die Platte doch in zwei Teilen kam, machten wir uns anfangs Sorgen, dass die Verbindungsstelle ins Auge sticht, vielleicht wäre es besser, wenn die Oberfläche aus einer Riesenplatte gemacht wird. Lustig ist, dass die Verbindung bzw. der Übergang überhaupt nicht zu sehen ist. Als ich die ersten Bilder auf Instagram hochgeladen hatte, wurde ich mehrfach gefragt, wie teuer das war, dass wir die Oberfläche aus einem Stück hatten anfertigen lassen … Nun, schauen Sie selbst auf die Fotos, nichts ist zu sehen oder? Alles ist sehr schön und einheitlich!


Natürlich war es auch toll, dass wir die Oberfläche schneller erhielten, als wir geglaubt hatten. Die Möbel waren schon vorhanden und wir vermuteten, dass wir noch einige Wochen warten müssen, bis wir einziehen können. Aber sie riefen uns schon am Tag nach der Anfrage über den Preiskalkulator von Granitop an und der Vermesser kam am Folgetag! Die Lieferfrist betrug zwei Wochen, aber in Wirklichkeit war alles nach acht Tagen bereits fertig und installiert! Vielleicht hatten wir einfach Glück und es gab eine ruhigere Phase in der Fabrik, aber wir sind auf jeden Fall mehr als zufrieden. Im Vergleich zu dem allgemeinen Wirrwarr beim Bau erschien die Bestellung einer Oberfläche wie eine angenehme Abwechslung, derart schnelle und gute Kerle!

Schauen Sie den in der Küche der jungen Leute genutzten Stein, die Armatur und das Waschbecken aus Edelstahl in ähnlicher schwarzer Farbe an und probieren Sie mit Hilfe des Preiskalkulators, wieviel die Küche Ihrer Träume kosten würde.