Eine Oberfläche aus Crystal Calacatta Silva Quarzstein in der Küche eines Perfektionisten

Eine Oberfläche aus Crystal Calacatta Silva Quarzstein in der Küche eines Perfektionisten

Wir sind zu Gast bei Rait und erkundigen uns, wie Lösungen, die mindestens ein halbes Jahr ihrer Zeit voraus sind, fertiggestellt wurden.

Warum haben Sie gerade diesen Stein mit einem schwereren Muster gewählt? Wie kommt man überhaupt zu einer Steinoberfläche mit einem derart starken Charakter?

Ich hatte einen konkreten und festen Plan, dass es in der Küche eine steinerne Oberfläche geben muss, die sich länger hält als alternative Materialien. Crystal Calacatta Silva fand ich aber so, dass die Fliesen für den Fußboden ausgewählt waren und ich nach einer Oberfläche mit demselben oder einem ähnlichen Muster suchte. Das war überhaupt nicht leicht und ein ziemlicher Aufwand. Ich bin in mehreren Läden gewesen und habe nichts Derartiges gefunden, was ich haben möchte. Die Firma für Küchenmöbel hat mir das eine oder andere angeboten und viele Menschen finden sich, ob aus Bequemlichkeit, mit der Lösung des Möbelherstellers ab.
Doch ich bin ein anderer Mensch, ich kümmere mich bis in das letzte Detail hinein und möchte, dass alles perfekt ist. Als ich mich nach Calacatta erkundigte, gelangte ich auf die Homepage von Granitop, ich rief an und gelangte sofort ins Werk, um den Stein zu sehen. Das war eine großartige Variante! Ich wollte tatsächlich sofort Rohlinge sehen, eine ganze Platte, denn die kleinen Beispiele haben nicht ausgereicht, um zu verstehen, wie der Stein aussieht.

So ist es. Wir probieren beim Ausschneiden der Beispiele darauf zu achten, dass auf den Stücken von 10×15 cm ein Muster ist, aber bei komplizierteren Steinen lässt sich am besten bei der Betrachtung einer ganzen Steinplatte (slab) eine Übersicht gewinnen.

Angesichts der großen Steinplatte habe ich umgehend verstanden, dass dies der richtige Stein ist. Ich fing sogar an, mich zu fürchten, dass es vielleicht zu viel Calacatta ist. Ich hatte anfangs damit gerechnet, dass die Teile zwischen Schrank und Oberfläche, der sogenannte Ort für den Hintergrundstein, überhaupt gefliest wird. Aber ich habe etwas riskiert und wir haben alles aus Calacatta gemacht, denn andererseits wollte ich, dass die Küche möglichst praktisch ist und möglichst wenig Fugen hat. Aus Stein gefertigt ist alles einheitlich, das Säubern ist auch einfacher, in dieser Hinsicht auf alle Fälle Tipp-Topp!
Als dieser Calacatta schließlich installiert war, dann dachte ich sehr wohl: „Wow!“ Es ist so gut, dass die ganze Küche aus demselben Material besteht. Etwas Übertriebenes habe ich bestimmt nicht, der Stein ist vergleichsweise hell und der allgemeine Eindruck ruhig – ein ideales Ergebnis.

Unsere Erfahrung sagt, je stärker der Charakter des Steins ist, desto schwerer passen die Muster zusammen. Crystal Calacatta Silva ist glücklicherweise auch mit Spiegeleffekt erhältlich, sowohl mit einem rechts- als auch einem linksseitigen Muster … An den Stellen, wo ein Rand entstanden ist und der vertikale Stein auf die horizontale Oberfläche trifft, wie sind Sie mit den Übergängen und dem Zusammenpassen der Muster zufrieden? Haben die Steinmetze ihre Aufgabe erfolgreich bewältigt?

Mein fester Plan bestand darin, wenn es gemacht wird, dann ordentlich. Ich selbst achte bei meiner Arbeit und anderen Aktivitäten auf jeden Millimeter, damit alles perfekt ist.
Ich bin überaus zufrieden, die Leute von Granitop haben sich sehr bemüht und alle Linien des Musters treffen zusammen. Ein Detail musste erneut gemacht werden und dann fürchtete ich sehr wohl, dass es dort vielleicht mit dem Übergang Probleme geben könnte. Aber alles lief gut und es gab keine Probleme.

Nun hatten sie etwas Zeit, sich an die Küche zu gewöhnen und die Lösungen auszuprobieren. Eine Sache ist es, dass das Ergebnis schön wird, aber rechtfertigt sich die Wahl auch aus der praktischen Perspektive? Niemand möchte eine Musterküche haben, die Oberfläche muss ja auch benutzt werden können.

Das was auch mein großer Wunsch und die Vorbedingung, dass das fertiggestellte Ganze sowohl schön als auch praktisch ist. Man baut sich in seinem Heim ja kein Museum. Andererseits aber dafür, dass diese ganzen Wünsche und Details zusammenpassen, muss man viel Zeit aufwenden und suchen. Ich habe auch lange nach anderen Möglichkeiten gesucht, zum Beispiel nach Arbeitsoberflächen aus Keramik, aber Quarzstein erschien als sorgenfreier. Nun ist Quarz bestimmt nicht hitzefest, gleichzeitig ist es aber nicht schwer, Untersetzer zu verwenden.

Was war bei dieser Küchenrenovierung am schwersten?

Die Küchenrenovierung war für mich ein verhältnismäßig langer Prozess. Wichtig war es, alles komplett durchzudenken, denn es fällt einem nichts einfach zu. Aber weil dies der erste zu renovierende Raum in der Wohnung war, musste ich weit vorausdenken über die Wohnung als Ganzheit. Die Denkarbeit und die Planung nimmt einen großen Teil der Zeit in Anspruch sowie das Aufeinanderabstimmen der Dinge, das Finden kostet auch viel Mühe und Energie. Bei der Gestaltung muss man auf eine gute Vorstellungskraft hoffen, denn nicht alle Materialien und Töne lassen sich mit eigenen Augen ansehen.
Wer ein perfektes Ergebnis erzielen möchte, der muss sich mit jedem Material und Element individuell beschäftigen. Schwer machte es der Umstand, dass alle metallenen Details golden oder aus Messing werden sollten. Dies alles angefangen von Stuhlbeinen bis hin zu Pfannen und Töpfen. Glücklicherweise gibt es das Internet, das half wirklich viel.

Was möchten Sie denjenigen empfehlen, die noch vor der schweren Auswahl stehen, wie könnte der Entwurfsprozess leichter gemacht werden?

Ich selbst habe einen etwas komplizierten Charakter, bin bei meinen Wünschen recht streng und anspruchsvoll. Anderen möchte ich empfehlen, man kann auch einen leichteren Weg begehen und sich bei einigen Angelegenheiten mit einem Kompromiss abfinden. Das Nachjagen von Perfektionismus und Vollkommenheit macht das Leben und die Auswahl bestimmt nicht leichter.

Aber auf was können Sie besonders stolz sein?

In Bezug auf diese Küche lässt sich sagen, dass alles selbst gemacht ist. Erstens liegt der Vorteil darin, dass du beim Selbstgemachten genau das erhältst, was du möchtest. Gleichzeitig ist das mit den eigenen Händen Gemachte nicht einfach nur perfekt, sondern es steckt auch Seele drin – dies ist der wichtigste Wert.

Zum Abschluss möchte ich fragen, wie gelingt es, dem Trend voraus zu sein? Möbel in olivgrüner Farbe als Modefarbe für das Jahr 2022 wurde erstmals am Ende des Jahres 2021 erwähnt, damals wurde auch begonnen, mehr über Armaturen, Besteck usw. in der Farbe metallic zu reden, zu diesem Zeitpunkt war Ihre Küche aber bereits fertig...

Das kann ich nicht sagen, ich habe einfach eine besondere Beziehung zu Grün, bereits seit der Kindheit. Andererseits, ich lebe ja inmitten der Natur, umgeben von Grün, da erschien es logisch, dass diese Farbe auch in der Küche auftritt und in der Gestaltung der gesamten Wohnung.
Ich bin darüber informiert, dass Grün luxuriös und zeitlos ist, doch natürlich muss man den richtigen Ton finden, der mit der Gesamtheit harmoniert. Ich bin stolz auf meine Wahl!

Wählen Sie aus unserer Produktvielfalt!